Safariland Stukenbrock Eingang

Autosafari – Safariland Stukenbrock in Corona-Zeiten

Das Safariland Stuckenbrock ist endlich wieder geöffnet – und zwar ganz anders, als man es kennt.

Ein Blick auf die Website verrät: Ein Besuch des Safarilands ist möglich, aber anders. Und ich finde das sehr, sehr gut.

If you like this content and found it helpful, please consider supporting me with a small donation.

Auch in Corona-Zeiten möchte man etwas unternehmen. Gerade als Familie wird es in den eigenen vier Wänden schnell langweilig – selbst mit eigenem Garten. Doch leider (und vollkommen berechtigt) sind ja aufgrund der Coronavirus-Krise so ziemlich alle Freizeitparks, Zoos usw. geschlossen.

Das Safariland Stukenbrock (vorher Safaripark Stuckenbrock) hat jedoch seit dem 17.04.2020 wieder geöffnet! Natürlich wurden die Voraussetzungen für die Öffnung an die Situation angepasst, so dass ein paar neue Regeln gelten.

  • Die Durchfahrt mit dem PKW ist möglich, der Freizeitpark ist geschlossen.
  • Der Preis wurde drastisch gesenkt und gilt pro Fahrzeug.
  • Aussteigen ist nicht möglich. Der Besuch der Toiletten ist im Eingangsbereich vor der Einfahrt in den Park und nach Verlassen des Parks im Ausgangsbereich möglich.
  • Die Rundfahrt führt nicht nur durch die Wildtiergehege, sondern auch über die sonst nur für Fußgänger erreichbaren Wege zu den weißen Löwen, Nashörnern und rund um das Affengehege herum.
  • Die Anfahrt kann sich aufgrund der großen Nachfrage deutlich verlängern. Als wir am 19.04. dort waren, standen wir auf der Zufahrtsstraße etwa eine Stunde im Stau.
  • Für die aktuellsten Informationen schau bitte auf die Website des Safarilands.
Safariland Stukenbrock Rundfahrt in Corona-Zeiten. Die Originalkarte ist (c) Safariland Stukenbrock. Die Rundfahrt habe ich eingezeichnet.

Der Eintrittspreis wurde angepasst – und das finde ich sehr gut. Mit gerade einmal 20 Euro pro Fahrzeug ist der Eintritt erschwinglich.

Der normale Eintrittspreis für einen Erwachsenen liegt bei EUR 28,50, für ein 3 – 12 Jahres altes Kind bei EUR 24,50. Für unseren Familienausflug am 19.04. wären zu normalen Zeiten somit insgesamt EUR 81,50 fällig gewesen.

Durch den vergünstigten Eintritt haben wir so EUR 61,50 gespart.

Liebe Entscheider des Safariland Stukenbrock: behaltet diese Option bitte auch für die Zeit nach Corona bei.

Wäre ich Chef oder Marketingmensch im Safariland Stukenbrock, würde ich dieses Ticket „Nur Durchfahrt – kein Freizeitpark“ auch für die Zeit nach Corona als Option beibehalten.

Alle, die auch in den Freizeitpark gehen und die Attraktionen nutzen möchten, können dies weiterhin tun. Aber als günstige Option sollte man das „Nur mal durchfahren“-Ticket zusätzlich anbieten. So kommen denn auch die Menschen gerne ein- oder zweimal mehr vorbei, die es sich aufgrund der sonst sehr hohen Eintrittspreise vielleicht dann doch anders überlegen würden.

Wir hatten, trotz des ewig langen Staus vor der Einfahrt, jedenfalls sehr viel Spaß und werden, wenn es diese kostengünstige Option in Zukunft weiterhin geben wird, wieder vorbeikommen.

Veröffentlicht von

Christian Hänsel

Web-Entwickler, SEO-Experte. Ich liebe technisches SEO, die Entwicklung von neuen Ideen und alles rund um das Internet... ja, ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und gehe auch Montags gerne zur Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.