Der Aukey SK-M7 Bluetooth-Lautsprecher im Test. Vorderansicht

Im Test: Aukey SK-M7 Bluetooth Lautsprecher

Ich habe heute die Freude, den Aukey SK-M7 Bluetooth Lautsprecher testen zu dürfen. Die Firma Aukey hat mir diesen Bluetooth-Lautsprecher kostenlos für diesen Produk-Test zur Verfügung gestellt. Dies beeinträchtigt jedoch nicht meine Bewertung.

Aukey SK-M7 Bluetooth Lautsprecher: Der erste Eindruck

Der erste Eindruck: passt! Die Optik ist sehr stimmig, schöne Rundungen und das schöne gelbe Schutzgitter vor den eigentlichen Lautsprechern machen einen sehr guten Eindruck. Die feste, schön dicke Gummihülle schützt den Lautsprecher vor Dreck und Beschädigungen sowie Spritzwasser und fühlt sich auch gut an. Hier seht Ihr ein paar Fotos, die ich eben gemacht habe.

Aukey SK-M7 Bluetooth Lautsprecher: Was kann er?

Der Aukey SK-M7 kann nicht „nur“ per Bluetooth gestreamte Musik wiedergeben. Er kann auch als Freisprecheinrichtung für das Telefon genutzt werden. Beides funktioniert bis zu einer Entfernung von 7-10 Metern einwandfrei. Wer den Lautsprecher weiter vom Telefon entfernt, riskiert unter Umständen, das Bluetooth-Signal zu verlieren. Der Aukey SK-M7 besitzt neben dem AUX-Eingang (falls man Bluetooth nicht nutzen kann oder möchte) noch einen Lautsprecher-Ausgang, um per Kabel einen zweiten Aukey SK-M7 anschließen zu können. Dies fällt in diesem Test leider aus, da mir kein zweites Gerät zur Verfügung steht. Eingeschaltet wird das Gerät per On-Off-Schaalter an der Geräte-Rückseite (siehe Fotos). Per USB kann man den Lautsprecher laden bzw. während des Betriebs mit Strom versorgen. An der Oberseite des Aukey SK-M7 befinden sich mehrere Tasten: Die Rufannahme-Taste (um den Lautsprecher als Freisprecheinrichtung zu nutzen), die Play/ Pause-Taste sowie die Lautstärke-Wippe. Das Koppeln der Geräte geht einwandfrei uns sehr einfach von statten. Man aktiviert Bluetooth am Smartphone, und sieht (nach dem Einschalten des Lautsprechers) das Gerät in der Liste der verfügbaren Geräte.
Aukey SK-M7 mit dem Smartphone verbinden
Aukey SK-M7 mit dem Smartphone verbinden

Aukey SK-M7 Bluetooth Lautsprecher: Was kann der Akku?

Hier lehnt sich Aukey mit beworbenen 14 Stunden Akkulaufzeit wirklich weit aus dem Fenster. Doch was soll ich sagen? Ich habe das Ding jetzt schon so oft benutzt, ohne es zu laden… Es stimmt. Die Akkulaufzeit des Aukey SK-M7 ist wirklich grandios. Und wenn der Saft mal nicht reichen sollte, hänge ich eine Aukey Powerbank per USB dran und weiter gehts.

Aukey SK-M7 Bluetooth Lautsprecher: Wie ist der Sound?

Ja, das ist natürlich die wichtigste Frage – und zugleich die wohl am subjektivsten zu beantwortende. Für meinen Geschmack liegt der Aukey SK-M7 mit seinem Sound genau richtig. Ausreichend Bässe, schöne und klare Höhen – mir gefällt es! Und für einen Abend im Garten mit Freunden am Grill ist es allemal ausreichend. Der Vergleich zu höherpreisigen Geräten bleibt hier leider auf der Strecke: Ich habe leider keinen anderen Bluetooth-Lautsprecher, der gegen den Aukey SK-M7 antreten könnte.

Aukey SK-M7 Bluetooth Lautsprecher: Mein Fazit!

Für mich ist der Auke SK-M7 ist sehr gutes Gerät zu einem super Preis. Für unter 30 Euro bekommt man hier einen Bluetooth-Lautsprecher, an dem man – so vermute ich zumindest – lange seine Freude haben wird. Die für mich wichtigsten Punkte: Guter Sound Gute Haptik Ansprechendes Design Sehr günstig Jetzt bei Amazon kaufen [Affiliate-Link]

Aukey Bluetooth Sport Kopfhörer beim Lolliblog.de im Test

Noch ein kleiner Aukey-Test: Der Blogger-Kollege vom Lolliblog.de hat den Aukey Bluetooth Sport-Kopfhörer im Test – wer also solch einen Kopfhörer sucht, sollte sich diesen Beitrag einmal ansehen.

Veröffentlicht von

Christian Hänsel

Web-Entwickler, SEO-Experte. Ich liebe technisches SEO, die Entwicklung von neuen Ideen und alles rund um das Internet... ja, ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und gehe auch Montags gerne zur Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.